Ein gemeinsames Frühstück von Männern für Männer

Wie bereite ich Geat (Frühstücksgericht in Ostafrika) vor? Wem kann ich Fragen über Kindererziehung stellen? Diese oder andere Themen kommen einem bekannt vor, jedoch gibt es in Frankfurt am Main und Umgebung kaum sichere Räume, die afrikanische Männer/Väter nutzen könnten, um diese und weitere Themen anzusprechen. Aus diesem Grund bietet das Ubuntu Haus alle zwei Wochen ein gemeinsames Frühstück von Männer für Männer mit Kindern und/oder ohne Kinder an. In regelmäßigen Treffen soll gemeinsam gekocht, gegessen und geplaudert werden. Im Ubuntu Haus haben afrikanischen Männern somit die Chance ihren gewünschten Interessen nachzugehen. Vor allem ist es wichtig Raum für die Diskussionsräume im Dasein Ihrer Kinder zu schaffen, die darauf abzielen den Interessen vieler Teilnehmer_innen nachzugehen. Das Projekt richtet sich an afrikanische Männer/Väter, die das Ziel verfolgen, sich mit weiteren afrikanischen Männer/Väter auszutauschen. Der Austausch soll den Vätern/Männer und ihren Kindern Mut geben. Zudem fördert das Projekt den Familienzusammenhalt und die Rolle des Mannes wird dekonstruiert. Auf Wunsch der Teilnehmer_innen können Referent_innen zu bestimmten Themen eingeladen werden.
Das Angebot richtet sich an afrikanischen Männer/Väter mit Kindern und/oder ohne Kinder. Kinderbetreung ist vorgesehen.

Ziele des Projekts:
⦁ Stärkung der Familien durch den Austausch
⦁ Verschiebung der Rolle des Mannes/Vaters
⦁ Teilhabe der Väter/Männer und Kindern an kulturellen Interaktionen
⦁ Teilhabe der Kinder an Diskussionen mit anderen Eltern
⦁ Gemeinsames kochen und essen
⦁ Neue Leute treffen und Vernetzung
Wann: Jeden zweiten Samstag im Monat
Uhrzeit:
Wo: Ubuntu Haus Frankfurt am Main, ….

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *